Quo vadis, Arschloch?

by KAPUT KRAUTS

/
1.
voll mit ziellosem elan, alle gefuehle gut gemischt mit allem, was hier so furchtbar wichtig ist, fang ich naechste woche an montag morgen, 6 uhr. vielleicht auch wieder noch nicht zwar alle systeme noch auf gruen aber schon 72 sekunden nach dem start irgendwo zwischen 15 minuten hoehenflug und vergluehen 80 tagen nur für mich auf grosser fahrt 9 1/2 wochen durch die stadt und 45 jahren im laufrad und solang der letzte strohhalm noch in suessen cocktails steckt ist nichts verloren doch auch die besten flinten rosten manchmal viel zu schnell im korn ob bei gefuehlten minus 1 grad kelvin oder kernschmelze, oder nur dem sturm im wasserglas auf die erleuchtung wartet man immer noch am besten in der kneipe doch irgendwo fliegen sie zum mars kein kurzer ruck an der handbremse und dann 180 grad halt einmal richtig bleifuss und mal sehen ohne fallschirm aus dem 7. himmel, abrollen, weiter und das gestohlene dem monster wieder nehmen also mit der zwille gegen den riesen? oder nur auf spatzen mit kanonen? einmal barfuss durch die hölle? oder weiter pantoffeln aus beton? ich bin jacks eingene kleine sonne ich bin jacks maulwurf im karton
2.
punk ist auf dem kopf und auf der strasse und sowieso nicht dead, aber trotzdem nicht alive "revolution" als neverending phrase und dagegen sein als zeitvertreib "making punk a threat again!" tausend mal gehört, tausend mal ist nichts passiert daily terror - coverbands tausend mal gehoert, und niemals interessiert ein haufen kotze in den nacken der gesellschaft oder zumindest vor den aldi oder so ein haeufchen elend vor dem bahnhof deiner kleinstadt eine in selbstmitleid ertraenkte rebellion wen soll das ueberhaupt schockieren wenn du dich selber doch nur halbherzig kaputt machst? wen soll denn das noch provozieren wenn selbst der letzte fdp-arsch sich kaputtlacht? über dich! probier´s mal mit gemuetlichkeit probier´s mal mit gemuetlichkeit, mit ruhe und gemuetlichkeit mit bierseliger, harmloser, zufriedener kacke
3.
das ist doch immer nur das selbe ok, mit immer anderen worten buchstabensalat vs. heisser brei eine wueste schlammschlacht zwischen diplomaten guter wille, kompromisse und weiter geht´s im kreis und nach dem wasweissichwievielten versuch hat man irgendwann genug ich versteh nicht, was du sagst und ich hab kaum noch reserven und das ständige gerede geht mir auf die nerven du gibst dir muehe, ich geb mir muehe deklinationen, synonyme, und all der andere quatsch eine grundsatzdiskussion um zwei uhr nachts am telefon ein wenig zwei-mann-theater ein bisschen warten auf godot erstens war es nicht so gemeint zweitens ist das auch egal drittens wiederhole ich mich nicht mit anderen worten nochmal denn ich sehe langsam ein, und du siehst sicher ein dass hier langsam aber sicher niemand mehr was einsieht ich versteh nicht was du sagst und ich kann mich nicht erklaeren und das staendige gerede artet aus in laerm du gibst dir muehe, ich werde muede vom hin- und herschieben von schuldgefuehlen und all dem anderen quatsch also einigen wir uns jeder für sich darauf dass wir uns nicht mehr einig werden
4.
die welt zu meinen fuessen, nieselregen im gesicht einfach immer nur weiter, doch vorwaerts komm ich nicht nur ein bruellender tauber mehr im betaeubenden gebruell und ein zu hoher tiefpreis für ein tiefes hochgefuehl hier geht´s gegen alles, da vorn nur gegen null nichts geht gegen unendlich, dafuer alles gegen cool viel zu oft geht es um nichts, nur der laerm drum bleibt konstant und die lichter schreiben "dummheit" stolz an jede haeuserwand fuer jeden, der sehen will und lesen kann hilfe ist schon unterwegs, und du bist auch bald dran solange von der hand in den mund, leb dir die beine in den bauch mit dem kopf ueber den wolken und dem arsch im dornenstrauch vergiss den schwachsinn, den du willst und raff zusammen, was du brauchst und glaub an moralkeulen, an gulaschkanonen an verstaendnis, weisse tauben, an recht und blaue bohnen an den zeigefinger, an die helfende hand zumindest an die faust, zum schluss an gott und vaterland und jeder schwachsinn wird hier als meinung anerkannt zweifel im strom ausgewaschen und vorm wuehltisch ueberrannt und noch keinen fuss am boden, leider auch nicht im schweben wenn schon nicht kopf durch die wand, dann wenigstens dagegen und im einzig richtigen kann es kein wirklich falsches leben geben na, dann lass uns einfach weiter ueber schlechte witze auf unsere kosten lachen und auf ewig boese miene zu dem guten spiel hier machen die dinge gehen ihren gang, die welt nimmt ihren lauf und seinen lieblingsteddybaeren bindet sich jeder selber auf die erde dreht sich weiter, egal, was auch passiert und wir drehen uns schon so lang im kreis, dass mir nicht mehr uebel wird
5.
ok, die goldene kamera geht an vater staat und der oscar geht an mich wo ich geh und steh hab ich den salat ich fuehl mich so verloren zwischen all den lackaffen und den discohuehnern und den schnapsdrosseln und buerohengsten und den grundlosen honigkuchenpferden haben die nichts besseres zu tun? haben die nichts besseres zu tun, als sich zu vermehren? und oh ja, ich bin so gut drauf ich koennte die ganze welt umarmen und feste zudruecken und warten bis die stimmen leiser werden von all den blindschleichen und den zeitungsenten und den bullenschweinen und kredithaien und den grundlosen honigkuchenpferden haben die nichts besseres zu tun? haben die nichts besseres zu tun, als nicht aufzuhoeren? all die partyloewen und die plaudertaschen all die spassbremsen und der amtsschimmel all die heuschrecken, naschkatzen, arschlöcher, goldesel, skihasen all die tollen hechte, all die schmusebaeren all die melkkuehe und die opferlaemmer all die domspatzen und die mauerbluemchen die pantoffeltierchen, die buecherwuermer all die schluckspechte und bundesadler paradiesvoegel und playboyhaeschen turteltaeubchen, strassenkoeter all die hornochsen!
6.
wir sind gelaeutert jetzt und wir wissen, dass nicht alles gut war so schnell kann uns keiner mehr verfuehren schicksalsgemeinschaft, aufgeklaerte patrioten zusammengeschweisst durch diverse katastrophen jetzt duerfen wir endlich wieder volk sein, stolz und unkaputtbar und uns als oberste moralische instanz gerieren dabei den keller selber vollgestopft mit leichen wen stoert schon der bestialische gestank? mit der nase in zigtausend kleinigkeiten und dem kissen auf der fensterbank ein buergerkrieg, ein vulkanausbruch ein nuklearer winter waer noch lange nicht genug eine richtig schoene scheiss apokalypse! du bist der schmetterling, du bist der baum du bist der fan, das spiel, das ganze stadion du bist ein niemals endender alptraum du bist scheisse mal achtzig millionen
7.
8.
01:57
identitaeten konstruiert. die welt verteilt auf zwei seiten gut und boese definiert ueber angebliche zugehoerigkeiten wie war das gleich nochmal mit den freunden der freunde deiner feinde? oder andersrum? und wer ist hier jetzt eigentlich verrueckt? und wem das alles hier zu bunt wird, und zu kleinkariert fragt einfach willy brandt, ob er den knopf noch einmal drueckt paranoia, verschwoerungstheorien die eigene meinung immer absolut dumm ist, wer sich selbst zu wichtig nimmt und deutsch ist der, der deutsches tut
9.
01:57
auto auto auto auto auto auto auto auto auto, fahren fahren. ich fahre ein auto auto auto auto auto auto auto auto auto auto, haben haben. ich ich ich ich auto ich fahr mit meinem auto in die innenstadt und sehe mir da an was du hast, er hat und sie hat dann kauf ich ein paar sachen und tu sie hinten rein und nehm sie mit nach hause, dann bin ich nicht allein mit meinem auto auto... ich steh mit meinem auto in warteposition ich koennte, wenn ich koennte, euch alle ueberholen erwarte keine ruecksicht, mach dich nicht laecherlich das ist die autozeit, alter. kein wir, nur du und ich und unsere autos, autos, everywhere are autos ich, du, er, sie, es, wir, ihr, sie, alle haben autos glitzer glitzer, werbung werbung, waschanlage, auto auto auto, haben haben. ich ich ich ich auto einkaufszentrum einkaufszentrum, fahr ich hin mit auto duesenflieger, kriegsminister, lalalala auto sorgen, aengste, depression? ich sitz in meinem auto auto auto auto auto! ich ich ich ich ich!
10.
die krawatte zurechtgerueckt dieses selbstgerechte grinsen ins gesicht ins blitzlichtgewitter hinaus und den rest der welt gefickt ein blutbad fuer die wellness ein bisschen lifestyle exportieren bomben fuer die stimmung und eine seifenopernwaesche fuers gehirn kalkulier deine profite und dann scheiss auf deine eigene moral solange der pathosfaktor stimmt werden prinzipien egal ein blutbad fuer... supermarkt und sklaverei botox und benzin sweatshops und bermudashorts sitcoms und sarin
11.
der kompass ist kaputt, die seekarte ist weiss was solls, wo willst du schon gross hin? eden liegt in schutt, atlantis unterm eis und nach hollywood wirst du´s jetzt nicht mehr bringen denn auch dein maroder kahn schimmelt weiter vor sich hin solang die haie gierig kreisen werden die sirenen singen: "komm ich bau dir eine insel an das ende dieser welt mit einer steilkueste gegen die flut zeig dir den weg damit dein boot dort an den klippen nicht zerschellt vertrau mir, ich weiss, es wird alles gut siehst du auch noch kein land, es dauert nicht mehr lang mein schatz, nur noch ein kurzes stueck dann gehen wir hand in hand in den sonnenuntergang zum ende des regenbogens und zurück stellt sich uns wer in den weg, unsere saebel sind gezueckt nimm die see so, wie sie kommt: durch den sturm mit starrem blick und dann bau ich dir ´ne insel.... stell dir jetzt nicht so viele fragen schliess die augen, vertrau dem gefuehl du weisst, man darf nicht zuviel tiefgang haben wenn man oben schwimmen will komm ich bau dir eine insel.... sauber, sicher, ordentlich und sonnenschein für dich und mich wenn wir uns an weissen straenden braeunen und die stadt mit meinem namen erstrahlt fuer alle zeit im licht und die spatzen pfeiffen wagner von den baeumen"
12.
du warst einmal du selber heute versuchst du nur noch, so zu sein wie frueher doch du kannst dich nicht erinnern was das fuer ein gefuehl war du warst einmal du selber heute versuchst du nur noch, so zu sein wie damals doch genau das ist was du damals nie getan hast mit vierzehn hab ich mich in dich verliebt doch jetzt weiss ich, dass es dich so nicht gibt wahrscheinlich werd ich dich fuer immer lieben doch was ist von dir uebrig geblieben? schon wieder ein neues rezept das irgendwie abgestanden schmeckt kalter kaffee, tiefkuehlkost mikrowellenfrass, ideenlosigkeit du bist so schrecklich schizophren du bist so haesslich anzusehen was ist so schwer daran aufzustehen und weiterzugehen? mit vierzehn hab ich.... ein unbeschreiblich langer bart du bist zur salzsaeule erstarrt ratlosigkeit, inkontinenz alkoholismus und demenz entschuldige, es tut mir leid am sterbebett ein solcher streit ich bin so schrecklich aufgewuehlt du bist schon steif und unterkuehlt wenn du es nicht schaffst, aufzustehen muss ich alleine weitergehen mit vierzehn hab ich.... meinetwegen geb ich´s zu ich bin ein bisschen so wie du doch wenn du´s nicht schaffst, aufzustehen muss ich alleine weitergehen
13.
ach, zum teufel mit der seele, dem universum und dem ganzen rest weil das platituedenfeuerwerk jeden zusammenhang zerfetzt du machst doch immer auf scheissgluecklich, tu bloss nicht so entsetzt und der chor der korrekten singt die formel, die alles dechiffriert: nur wenn jeder an sich selber denkt, ist sicher, dass niemand vergessen wird doch mit dem schachbrett vor dem kopf sieht´s hier gleich richtig appetitlich aus und mit ´ner prise reinem zeitgeistsalz schmeckt man auch die aromen kaum noch raus und die erloesung gibt´s am ende gratis und frei haus doch was nichts kostet ist nichts wert und es gibt nichts, was von nichts kommt wir leben alle unterm selben himmel, nur nicht mit dem gleichen horizont also wartet einfach weiter auf jesus christus oder auf so einen wie james bond denn das gericht ist auch nicht mehr das juengste, aber ziemlich nah dran, wenn es kommt doch mit nur einem messer im ruecken geh ich noch nicht nach haus ja, mit nur einem messer im ruecken geh ich noch nicht nach haus und ich weiss, ich komm hier raus spart euch die pralinen, die blumen, die gala, den applaus schoenen gruss von mir und edward teller an den rest der welt. und aus.

about

TWISTED CHORDS
www.twisted-chords.de

credits

released January 16, 2009

license

all rights reserved

tags

If you like KAPUT KRAUTS, you may also like: